Foto: Ivan andrejic

Nach einigen Quellen ist sie bereits die sechste Kirche, die sich an dieser Stelle befindet.

Die heutige Kirche soll im 11. Jahrhundert errichtet worden sein, allerdings wurde sie seither mehrere male renoviert. Der untere Teil der Kirche ist im gotischen und der Obere im Renaissancestil errichtet. Die Kathedrale wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts noch vergrößert. Heutzutage gilt die Kirche als eine der größten in Slowenien. Sie ist 70 Meter lang und 25 Meter breit.

In der Kirche können Sie die Kunstwerke von Vittore Carpaccio und den Grabstein des heiligen Nazarius, des Schutzheiligen und Bischofs der Stadt Koper (aus dem 6. Jahrhundert), den die Republik Venedig um das Jahr 1350 der Stadt Koper schenkte, besichtigen.

Die Besonderheit der Kathedrale von Koper ist die Taufkapelle – die Rotunde Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel, die von der Kirche abgetrennt ist.

Neben der Kirche steht ein 54 Meter hoher Glockenturm aus dem 12. Jahrhundert, der der Kathedrale im Jahr 1488 angeschlossen wurde.

Foto: Ubald Trnkoczy